Volleyball
Logo
   

Damen 1

Spielberichte Damen 1

Damen 1 schafft den Sprung in die 3. Liga

Nun haben wir endlich Gewissheit, die Damen 1 werden in der nächsten Saison in der 3. Liga spielen. Ein Erfolg, mit dem zu Beginn der Saison noch niemand gerechnet hätte. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung!

Das Team ist nun auf der Suche nach einem neuen Trainer, der diese Aufgabe gemeinsam und mit Spaß meistern möchte.

Auch im Kader ist noch Platz für neuen Wind. Du hast Lust dabei zu sein? Dann komm gerne zum Probetraining vorbei!

Wir freuen uns!

 

Pokal-Halbfinale: Damen 1 unterliegen mit 1:3 gegen den MTV Stuttgart II

Nach dem Sieg im Viertelfinale gegen die TG Biberach stand vergangenen Freitag das Pokal-Halbfinale gegen den Zweitligisten MTV Stuttgart an. Dies war nicht nur für viele Spielerinnen das erste Spiel gegen einen Gegner auf diesem Niveau, auch der bisheriger Co-Trainer Klaus gab dabei sein Coaching-Debüt. Bereits vor Spielbeginn fanden sich viele Fans beider Mannschaften ein und stimmten sich freudig und lautstark auf das kommende Spiel ein.

Die Ulmerinnen starteten hochmotiviert in den ersten Satz und waren sofort voll im Spiel. Durch druckvolle Aufschläge, starke Abwehraktionen sowie eine konstant gute Annahme, die flexible Angriffsoptionen ermöglichte, wurde den Zuschauern ein hart umkämpfter Satz auf Augenhöhe geboten. Die Halle kochte. Als der Satzball beim 24:23 schließlich auf dem Boden der Gäste landete, gab es kein Halten mehr. Die Halle tobte und für die Spielerinnen fühlte sich dieser Satzgewinn gegen den Favoriten aus Stuttgart bereits nach einem kleinen Sieg an.

 

Damen 1 gewinnen gegen den USC Freiburg mit 3:0 (25:22, 25:15, 25:19)

Am Samstag spielten die Mädels des VfB in Ulm gegen den Tabellenletzten USC Freiburg.

In den ersten Satz starteten die Ulmerinnen motiviert und konnten sich durch saubere Annahmen und schnelle Angriffe über die Mitte (Patricia Schierling) einen guten Vorsprung erspielen (12:6). Dennoch konnte der USC Freiburg aufholen und es wurde spannend. Nach einer Auszeit der Ulmer, kamen diese jedoch fokussiert und mit stärkeren Aufschlägen zurück und entschieden so den Satz 25:22 für sich.

Im zweiten Satz war es für die Mädels von entscheidender Bedeutung sich die Punkte aktiv zu holen und Druck im Angriff zu machen. Durch starke Asse (Ute Köhnlein) und Aufschlagsserien (Marina Maier) konnte der VfB deutlich in Führung gehen. Spannende Ballwechsel wurden unter anderem von der Zuspielerin (Hannah Kohn) mit wohlplatzierten Finten clever gelöst. Somit gewannen die Ulmerinnen auch diesen Satz mit 25:15 souverän für sich.

 

Die Damen 1 ziehen ins Pokal-Halbfinale ein

„OLEE OLEE OLEE OLEE OLEE: eine Mannschaft, viele Punkte - ja das ist der Vfb!“


Der neue Team-Spruch, der die Ulmerinnen beim Pokalspiel gegen die TG Biberach motiviert und begeistert hat, sorgte zunächst noch für etwas Verwirrung in der Halle. Als er sich aber immer weiter verbreitete, feuerte sich die Mannschaft um Trainer Stefan Weyer aus Leibeskräften selbst an und lief dabei zu Höchstformen auf.

Doch auch spielerisch zeigten sich die VfB-Mädels von ihrer starken Seite und begannen mit einem sehr sicheren und durchsetzungsstarken Spiel. Dies wurde mit dem Satzsieg und einem klaren 25:11 belohnt.

 

Damen 1 sichert sich den 1. Tabellenplatz

Am Sonntag waren die Mädels des VfB Ulm zu Gast beim TSV Burlardingen. Auf Grund des Tabellenplatzes (VfB 2. Platz, TSV 8. Platz) und dem ungefährdeten Hinspiel, das mit 3:0 gewonnen wurde, schien es eine klare Sache zu werden. Nach hart umkämpften Spiel gelang schließlich knapper ein 3:2-Sieg nach einem 2:0-Rückstand.

 

Schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass es Personel sehr eng werden wird, es musste auf einige wichtige Spielerinnen verzichtet werden, unter anderem verletzungsbedingt auf beide Zuspielerinnen Hannah Kohn und Anja Denner. So übernahm kurzerhand Stefanie Hummler die Zuspielposition. 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 69