Volleyball
Logo
   
Start
Nicht ganz nach Plan

Am Samstagnachmittag, den 17.3, waren die Damen 1 des VfB Ulm in Rottenburg zu Gast mit dem Ziel durch einen deutlichen Sieg und somit 3 Punkten den zweiten Tabellenplatz zu sichern.

Gleich zu Beginn des ersten Satzes ging jedoch Rottenburg mit vier Punkten in Führung. Ulm konnte durch eine Aufschlagsreihe von Mara Schreiber ausgleichen und im weiteren Spiel einen 5-Punktevorsprung erkämpfen. Nichts desto trotz konnte der TV Rottenburg den Rückstand von 15:10 ausgleichen. Einige Eigenfehler der Ulmer Damen führten zu einem spannenden Satzverlauf, der aber mit einem knappen Verlust des Satzes an Roggenburg mit 22:25 endete.

Der zweite Satz sollte gewonnen werden, um das gesetzte Ziel zu erreichen. Motiviert aber auch unter Druck, begann der Satz für die Ulmerinnen etwas unkonzentriert und Rottenburg lag mit 6:12 vorne. Ulm konnte unter anderem durch Aufschläge von Anja Burkhardtsmaier gezielt aufholen, sodass der Gegner eine Auszeit bei 15:17 nahm. Die Ulmerinnen gaben nicht auf doch durch einige Fehlaufschläge der VfBlerinnen gewann der TV Rottenburg auch diesen Satz mit 18:25.

Punkt an Punkt startete der dritte Satz und der VfB konnte durch gute Aufschläge und der Umstellung auf das eingespielte Abwehrsystem deutlich mit 12:7 in Führung gehen. Rottenburg holt zwar auf, doch der VfB liegt weiterhin deutliche vorne und kann diesen Satz somit erfolgreich mit 25:19 für sich entscheiden.

Der vierte Satz begann mit einer Rücklage für den VfB. Doch die Ulmerinnen schaffen es durch verbesserte Blocks den hart erkämpften Gleichstand bei 16:16 herzustellen. Das war der wohl spannendsten Satz mit den meisten Punktausgleichen. Leider ging dieser Satz letztendlich knapp mit 22:25 an den Gegner, so dass das Spiel insgesamt 3:1 für TV Rottenburg endete.

Nun heißt es Vollgas im letzten Spiel am 24.03. gegen den TSV Ellwangen zu geben, um den 2 Tabellenplatz zu halten.